📦 Kostenloser Versand auf ALLE Bestellungen! 📦

Hundekauf darf kein Spontanenentscheid sein

Ein Vierbeiner in den eigenen vier Wänden bringt Veränderungen mit sich. Darüber muss man sich im Klaren sein. Man muss sich ganz genau und ohne Schönrederei überlegen, ob man diese Verantwortung wirklich auf sich nehmen will. Hundehalter haben eine grosse Verantwortung für ihr Tier.

Zeit ist kostbar

Einen Hund anschaffen zu wollen, ist eine langfristige Entscheidung. Die Bereitschaft, sich über lange Zeit um seinen besten Freund zu kümmern ist eine Grundvoraussetzung für das gemeinsame Zusammenleben. Das fängt schon mit dem täglichen Zeitplan an. Man bedenke, dass man Hunde nicht länger als etwa vier Stunden am Tag allein lassen sollte. Der Vierbeiner benötigt ausserdem Beschäftigung und Zuwendung. Regelmässiges Gassi gehen ist unumgänglich. Man muss sich für das Tier ausreichend Zeit nehmen.

Unterhalt kostet Geld

Es erscheint logisch, dass sich mit einem zusätzlichen Familienmitglied im Haushalt die monatlichen Fixkosten erhöhen. In der Realität wird dieser Punkt aber häufig unterschätzt. Hundesteuer, Versicherung, Hundezubehör, Futter und Tierarztkosten sind nur einige Ausgaben, die regelmässig anfallen.

Verantwortung bis ins hohe Alter

Hunde werden älter und verändern sich. Wenn der Vierbeiner seine Knochen spürt und nicht mehr so richtig laufen mag, wenn seine Sinne nachlassen, er taub oder blind wird, Altersleiden entstehen und er womöglich senil wird, dann ist eine besonders intensive Pflege nötig. Hunde bereichern das Leben, aber sie verlangen auch Fürsorge. Das sind wir ihnen nach all den Jahren der Freude und Liebe schuldig.

Ein Hund soll ins Haus

Ich möchte gerne einen Hund