📦 Kostenloser Versand auf ALLE Bestellungen! 📦

Hundemantel für Herbst und Winter

Können Hund frieren?

Bibbern, Frösteln, Zittern - auch Hunde können frieren. Hunde benötigen eine Kernkörpertemperatur, um ihren Organismus gesund zu erhalten. Je mehr die Temperaturen in den Keller fallen, desto mehr müssen sich die Vierbeiner bewegen, damit die Körpertemperatur konstant bleibt. Also ähnlich wie beim Menschen. Auch für die verspieltesten Tiere ist diese Art der Energiegewinnung äusserst kräftezehrend. Ein weiterer Aspekt, der natürlich mit einbezogen werden sollte, ist die Länge und Dichte des Fells. Hunde mit dichtem Fell haben einen stärkeren natürlichen Kälteschutz als kurzhaarige Hunde. Alte und kranke Hunde sollten zusätzliche Wärme erhalten, wenn sie draussen sind.

Wie schützen sich Hunde vor den tiefen Temperaturen?

Die meisten Hunderassen schützen sich durch ein dichtes Winterfell mit kräftiger Unterwolle vor den eisigen Temperaturen. Wie im Produkte-Blog "Bürste gegen Unterwolle" bereits erwähnt, haben nicht alle Hunde schützende Unterwolle. Bei Menschen sagt man, dass es kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung gibt. Ein Hund besitzt nur ein Fell, er kann sich nicht die Winter- und Sommervariante aus dem Kleiderschrank nehmen und anziehen.

 

Ist ein Wintermantel für den Hund sinnvoll?

Ja! Ein Hundemantel schützen den Hund vor Nässe und Kälte. Viele belächeln Hunde, die von ihren Herrchen im Winter einen Hundemantel und Schuhen angezogen bekommen. Dabei kann etwas warme Kleidung für bestimmte Hunde sogar notwendig sein! Denn unter Umständen hilft irgendwann auch das Fell nicht mehr, um den Körper warm zu halten.

Woran erkenne ich, das mein Hund friert?

Zittern ist leider (!) kein zuverlässiger Indikator für Frieren. Zittern kann nämlich auch auf Angst oder ähnliche Zustände hinweisen. Wenn dem Hund wirklich kalt ist, merkst du das häufig an bestimmten Verhaltensveränderungen. Der Hund hat womöglich keine Lust mehr, nach draussen zu gehen und ist sehr angespannt. Er wirkt nicht so fröhlich wie sonst und läuft eventuell etwas steif. Die Kälte selbst kann das Immunsystem schwächen und macht anfälliger für Infektionen. Extrem niedrige Temperaturen sind natürlich noch schädlicher für den Körper.

Das Fazit von Dog-Shop.ch:

  • Bei nassen und kalten Temperaturen ist ein Hundemantel wichtig
  • Wasserfest und windabweisend muss er sein
  • Alte und kranke Hunde sind anfälliger auf Kälte
  • Der Hundemantel haltet den Hund warm
  • Frieren schadet der Gesundheit des Hundes
Jetzt in unserem Shop - In vielen tollen Farben